Giftködermeldungen
Expertenrat
Hundeerziehung
Hundekauf
Tiervermittlung
Hundezüchter
Vergiftungen beim Hund
Hundetriebe
Tierpsychologie
Dicker Hund
Hundelexikon
Ausbildung, Fortbildung
Onlinekurse
Amtliches
Hunderassen
Kampfhunde
Schutzhunde
Hütehunde
Jagdhunde
Vorstehhunde
Seniorhund-alte Hunde
Welpen
Trächtigkeit der Hündin
Tierschutz
Irische Wolfshunde
Therapiehunde
Tierfriedhöfe
Unvergessene Freunde
Behinderte Hunde
Hund und Recht
Hunde in der Forschung
Tierheim
Handicap
Tiervermittlung
Aktuelles zum Thema Hund
Schönes für Hund und Halter
Hundebuch-Hundebücher
Hundeauslaufgebiete
Fahrrad & Hund
Hundeausstellungen
Hunderennen
Auto & Hund
Hundevereine
Hundefans
Hundetreffs
Events mit & ohne Hund
Hundesport
Mitfahrzentrale für Hunde1
Urlaub mit Hund
Länder - Urlaub mit Hund
Hundespiele
Hund & Garten
Alles für den Hund
Hundehaltung - Informationen
Hundepflege
Tierversicherungen
Erziehungshilfen
Ungeziefer beim Hund
Erste Hilfe
Tierärztlicher Notdienst
Hundehütte
Hundemode
Hundeernährung
Naturheilkunde für Hunde
Hundekrankheiten
Hilfe - kranker Hund

Coursing - Windhundrennen

 

Beitrag zum Thema Coursing von Margot R. Dimi

 

Windhundrennen, Hunderennen


Bei einem Coursing wird im freien Gelände ein Parcours erstellt, bei dem ein Seil über Umlenkrollen in einem Zick-Zack-Kurs ausgelegt wird. Am Ende des Seils ist ein Lockmittel montiert (meistens Stoffstreifen oder Kunststoffstreifen) und dieses Seil wird mit Hilfe eines Motors eingeholt. Zwei Windhunde jagen gemeinsam dieses Lockmittel. Je nach Rasse werden bis zu 1.000 m Seillänge gezogen.

Im Rahmen eines Bewerbes gibt es CoursingrichterInnen, die die Leistung der Hunde nach einem Punktesystem bewerten. Dabei laufen die Hunde zwei Durchgänge, die Reihung erfolgt nach Punkten. Bewertet werden Ausdauer, Jagdeifer, Intelligenz, Wendigkeit und Geschwindigkeit zu gleichen Teilen. Sind genügend Hunde einer Rasse am Start wird nach Geschlecht getrennt gelaufen.

Damit die Hunde in einem Bewerb starten dürfen, müssen sie eine Coursinglizenz besitzen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Hunde das Lockmittel jagen und nicht den mitlaufenden Hund. Sollte ein bereits lizensierter Hund im Bewerb mitlaufende Hunde angreifen, wird er disqualifiziert und riskiert im Wiederholungsfall den Verlust der Lizenz.

Zur Zeit dürfen in Deutschland und Österreich nur Windhunde der FCI-Gruppe X und die mediteranen Rassen der FCI-Gruppe V eine Coursinglizenz erwerben. Windhunde gehören zu den wenigen Hunden, die im Galopp zwei Schwebephasen haben, nämlich dann, wenn sie gestreckt sind und dann, wenn die Hinterläufe und Vorderläufe überkreuzen. Diese zweite Schwebephase erfordert einen bestimmten Körperbau und kräftige Nackenmuskulatur.

In anderen Ländern laufen auch andere Rassen, z.b. Rhodesian Ridgeback oder Jack Russel Terrier und Parson Russel Terrier. Bei Trainings dürfen auch Hunde ohne Lizenz laufen.

Was spielerisch aussieht ist für die Hunde Hochleistungssport. Das setzt voraus, dass die Hunde in gutem Trainingszustand sind. Dazu gehört Freilauf beim täglichen Spaziergang, wo die Hunde in gestrecktem Galopp laufen können und das Laufen im Gelände trainieren. Dazu gehört aber auch, den Hund durch Joggen oder Laufen am Fahrrad mit Trabeinheiten in der Ausdauer zu trainieren. Gutes Training verringert die Verletzungsgefahr.

Besonderes wichtig ist auch regelmässige Krallenpflege. Läuft der Hund mit zu langen Krallen kann dies zu Kappselverletzungen führen, die nicht nur schmerzhaft sind sondern auch nur sehr langsam ausheilen.

Damit die Hunde bei einem Coursingtraining dem Lockmittel folgen, müssen sie darauf vorbereitet werden. Ein Stofffetzen löst keinen natürlichen Hetzinstinkt aus, sondern der angeborene Hetztrieb muss spielerisch auf das künstliche Lockmittel umgelenkt werden. Je nach Rasse und individueller Veranlagung braucht das mehr oder weniger Geduld. Doch wenn der Hund mal begriffen hat, worum es geht, ist er im allgemeinen mit grosser Freude dabei.

Der Coursingsport ist eine Jagdsimulation, bei der Windhunde und andere Hetzhunde ihren Hetztrieb gefahrlos und legal ausleben können. Dieser Trieb wurde Jahrhundertelang durch gezielte Leistungsselektion (mit Einsatz bei der Jagd) angezüchtet und steckt in jedem Windhund. Heute ist die Jagd mit Hetzhunden in den meisten Ländern verboten. Coursing ist der sportliche Jagdersatz, bei dem die ursprünglichen Fähigkeiten der Windhunde überprüft werden können. Coursing ist also die artgerechte Sportart für Windhunde (ausgenommen Greyhounds, die wegen ihrer hohen Laufgeschwindigkeit im allgemeinen besser bei Bahnrennen aufgehoben sind.).

Coursingvereine bieten im allgemeinen Anfängertrainings an. Fragen Sie bei einem Coursingverein in Ihrer Nähe an.

Margot R. Dimi, http://www.runninggag.at

 Literaturtip: "Dog Locomotion and Gait Analysis" von Curtis Brown



Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen,
da sich Angaben kurzfristig ändern können.
Sollten Sie auf unserer Seite Coursing-Windhundrennen einen Fehler entdecken
oder weitere Informationen zum Thema haben wären wir für eine Nachricht,
gerne per Mail, sehr dankbar



Schicken Sie eine Mail an: team(at) hundeinfoportal.de oder über Kontakt

Betreff:
Coursing-Windhundrennen


Mit Urteil vom 12.Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das
Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links,
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren
wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten. Wir haben
keinerlei Einfluss darauf und machen uns den Inhalt nicht zu eigen.



  

  

  
Tipps & News zu Hunde-erziehung, Ernährung und mehr in unserem Hunde-Newsletter:

Ihr Name:


Email:


HTML emails?


Sind Sie bereits eingetragen und möchten sich austragen lassen? Dann klicken Sie hier.

Vom 12-09-14 10:39 Wenn das Smartphone "weg" ist....


In unserer modernen Welt geht es fast nicht ohne: Das „Smartphone“ ist treuer Begleiter und nützlich

...

Vom 03-09-14 20:26 Rattengift in Futterköder Bezirk Coesfeld. Polizei warnt!


POL-COE: Lüdinghausen, Kranichholz/ Polizei warnt Hundebesitzer:
Giftköder im Trimmwald
<b

...

Vom 03-09-14 20:24 Achtung: GIFTKÖDER in Viersen


POL-VIE: Willich-Schiefbahn: Gefährlicher Hundeköder im Park- die Polizei warnt

 &nb

...

Vom 29-08-14 09:07 Wenn Politiker Wort halten.



Es gibt Tage, da ist es so richtig unschön. Man geht mit seinen Hunden Gassi, genießt den Urla

...

News 1 bis 4 von 427

1

2

3

4

5

6

7

vor >

www.hundeschule-horn.com