Giftködermeldungen
Expertenrat
Hundeerziehung
Hundekauf
Tiervermittlung
Hundezüchter
Vergiftungen beim Hund
Hundetriebe
Tierpsychologie
Dicker Hund
Hundelexikon
Ausbildung, Fortbildung
Onlinekurse
Amtliches
Hunderassen
Kampfhunde
Schutzhunde
Hütehunde
Jagdhunde
Vorstehhunde
Seniorhund-alte Hunde
Welpen
Trächtigkeit der Hündin
Tierschutz
Irische Wolfshunde
Therapiehunde
Tierfriedhöfe
Unvergessene Freunde
Behinderte Hunde
Hund und Recht
Hunde in der Forschung
Tierheim
Handicap
Tiervermittlung
Aktuelles zum Thema Hund
Schönes für Hund und Halter
Hundebuch-Hundebücher
Hundeauslaufgebiete
Fahrrad & Hund
Hundeausstellungen
Hunderennen
Auto & Hund
Hundevereine
Hundefans
Hundetreffs
Events mit & ohne Hund
Hundesport
Mitfahrzentrale für Hunde1
Urlaub mit Hund
Länder - Urlaub mit Hund
Hundespiele
Hund & Garten
Alles für den Hund
Hundehaltung - Informationen
Hundepflege
Tierversicherungen
Erziehungshilfen
Ungeziefer beim Hund
Erste Hilfe
Tierärztlicher Notdienst
Hundehütte
Hundemode
Hundeernährung
Naturheilkunde für Hunde
Hundekrankheiten
Hilfe - kranker Hund

AGB unseres Hundeshops

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle telefonischen Bestellungen bzw. Bestellungen unter Verwendung elektronischer Medien aus dem Hundeshop ihrer jeweils gültigen Fassung.

 

2. Zustandekommen des Vertrages

Nach Absendung Ihrer Bestellung im  Hundeshop erhalten Sie  eine Bestätigungs-E-Mail. Diese Mail stellt aber noch keine Vertragsbestätigung durch unseren  Hundeshop  dar. Erst durch  eine die Annahme bestätigende E-Mail oder durch Zusendung der Ware kommt eine Annahme zustande.

Alle Produkte, insbesondere aus Angebotsaktionen, werden nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben.  

3.a) Widerrufsbelehrung | Widerrufsrecht:

Sie können Ihre  Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Ware vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß  § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufs-Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.


Richten Sie Ihren Widerspruch an:

Hundeshop - Auslieferungslager
z.Hd. Herr Hesse
Gartenstrasse 6
26349 Jade

Bei Waren, die nach speziellen Wünschen des Kunden gefertigt wurden, sowie bei schnell verderblichen Waren, wie z.B. Pflanzen, Lebendtieren, Lebendfutter und Tiefkühlwaren ist das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei

3.b) Widerrufsbelehrung | Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Wenn Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren können,  beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie aber nur dann Wertersatz  leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Ware  zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind  zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Für Sie beginnt die  Frist mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Ware und für uns beginnt diese mit deren Empfang.

 

4. Preisangaben/Gültigkeit:

Alle  genannten Preise im  Hundeshop sind Euro-Preise  inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zuzüglich der Versandkosten.


5. Gewährleistung:

Weisen gelieferte Artikel offensichtliche Materialfehler  oder Herstellungsfehler auf , auch Transportschäden zählen dazu, reklamieren Sie  bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter von Hermes, DHL oder GLS, der die Artikel anliefert. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für deine gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung oder Neulieferung sowie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen.

Soweit wir Ihnen eine Verkäufergarantie gewähren, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die dem jeweils gelieferten Artikel beigefügt sind. Garantieansprüche bestehen unbeschadet der gesetzlichen Ansprüche/Rechte.
 

6. Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Hundeshop

 

7. Bildrechte:

Alle Bildrechte liegen bei Hundeshop oder unseren Partnern. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

Hundeshop

Gartenstrasse 6, 26349 Jade

Geschäftsführer: Andreas Hesse

 

 

ABG

AGB zur Werbung auf "www.hundeinfoportal .." „www. Hund-sein-in-…...de“ und „www_Hunde_in_....de“ der DOGPROMO Medienagentur.
Die nachfolgenden Bedingungen werden vom Auftraggeber mit der Auftragserteilung anerkannt und sind Bestandteil des Auftrages. Etwaige allgemeine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen des Auftraggebers haben keine Gültigkeit.

1.  Preise
a) Es gelten die Preise der zum Zeitpunkt der Vertragsschließung gültigen Preisliste der DOGPROMO Medienagentur. Die Preise verstehen sich zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
b) Nachträgliche Veränderungen der geschalteten Anzeigen auf Veranlassung des Auftraggebers werden gesondert nach Absprache berechnet.
c) Die Rechnungsstellung aller Leistungen der DOGPROMO erfolgt prinzipiell in Vorkasse, auch bei nachträglichen Änderungen des Auftrages. Zahlungen sind jeweils sofort und ohne Abzug fällig.

2.  Vertragsschluss, Vertragsdauer
a) Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung per Post oder E-Mail durch die DOGPROMO Medienagentur zu Stande.
b) Die Auftragsdauer beträgt generell 12 Monate. Beide Seiten sind berechtigt, mit einer Frist von drei Kalendermonaten den Auftrag zu kündigen .Erfolgt keine Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate.
c) Die DOGPROMO Medienagentur behält sich vor, Werbeaufträge auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
d) Es gilt für einmalig gebuchte, redaktionelle Texte
-    Dass der Anspruch auf Veröffentlichung bei Verkauf der Internetpräsenz, Einstellung des Geschäftsbetriebes oder Datenverlust erlischt
-     die fehlerfreie Funktion nicht durch laufende Kontrolle gewährleitet werden kann. Bei auftretenden Fehlern in der Darstellung liegt es im eigenen Interesse und Ermessen des Auftraggebers dies zu melden.
-    Die Erscheinung des Artikels wird für 12 Monate garantiert.

3.  Abwicklungsfrist
Die Abwicklungsfrist des Auftrags ergibt sich aus der jeweiligen Auftragsbestätigung. Kann die Werbung zum ursprünglich vorgesehenen Zeitpunkt aus Gründen, die durch den Auftraggeber zu vertreten sind, nicht oder nicht vollständig, oder nicht ordnungsgemäß geschaltet werden, so behält die DOGPROMO Medienagentur den Anspruch auf das vereinbarte Entgeld in vollem Umfang. Weitergehende Rechte, insbesondere Schadensersatzansprüche, sind in diesem Fall für den Auftraggeber ausgeschlossen.

4.  Platzierungsangaben
Die Platzierung erfolgt gemäß der in der Auftragsbestätigung gemachten Angaben. Sollte eine vom Auftraggeber gewünschte Platzierung nicht ermöglichen lassen , so ist die Agentur DOGPROMO berechtigt, eine andere geeignete Seite oder Position zu wählen. Dies berechtigt ausdrücklich nicht zur Minderung des fälligen oder bereits entrichteten Rechnungsbetrages.

5.  Datenanlieferung
Der Auftraggeber überlässt DOGPROMO das Banner in einem geeigneten insbesondere lesbaren Datenformat (JPEG,GIF,HTML). Er ist verantwortlich für die vollständige Anlieferung einwandfreier, geeigneter Werbemittel bis spätestens drei Werktage vor vereinbartem Schaltungsbeginn.

6.  Verantwortlichkeit des Auftraggebers
a) Die Auswahl des Werbebanners ist Sache des Auftraggebers. DOGPROMO überprüft nicht, inwieweit das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Werbebanner sowie dessen gewünschte Platzierung für den vom Auftraggeber vorgesehenen Werbezweck tauglich ist und seinen Bedürfnissen entspricht.
b) Der Auftraggeber gewährleistet, dass das von ihm zur Verfügung gestellte Werbebanner sowie eine verlinkte Zielseite weder gegen geltendes Recht verstoßen, noch Rechte Dritter, gleich welcher Art, beeinträchtigen oder verletzen. Insbesondere gewährleistet der Kunde, dass das Werbebanner so ausgestaltet ist, dass

·         nicht der Eindruck einer Windows-Systemmeldung entstehen kann,

·         das Werbebanner als Werbung klar erkennbar ist und jegliche Irreführung über den Werbezweck des Werbebanners ausgeschlossen ist.

Der Auftraggeber stellt DOGPROMO von jeglichen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit etwaigen Rechtsverletzungen gem. b) frei und verpflichtet sich, DOGPROMO alle in diesem Zusammenhang entstehenden Nachteile und Schäden zu ersetzen.

c) DOGPROMO ist berechtigt, das zur Verfügung gestellte Werbebanner zurückzuweisen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass das Werbebanner gegen geltendes Recht verstößt, Rechte Dritter beeinträchtigt oder verletzt, oder wenn die Platzierung des Werbebanners DOGPROMO aus sonstigen Gründen unzumutbar ist.

d) Auch während der Platzierung des Werbebanners ist DOGPROMO jederzeit berechtigt, das Werbebanner unverzüglich und ohne vorherige Rücksprache mit dem Auftraggeber zu entfernen bzw. zu deaktivieren, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass das Werbebanner und/oder die verlinkte Zielseite gegen geltendes Recht verstoßen und/oder Rechte Dritter beeinträchtigen oder verletzen.

e) DOGPROMO wird den Auftraggeber unverzüglich unter Angabe der Gründe informieren, wenn er Maßnahmen nach Absatz c) oder d) unternommen hat.Im Fall des Absatzes c) steht es dem Auftraggeber frei, DOGPROMO ein neues bzw. geändertes Werbebanner zur Verfügung zu stellen, welches den vertraglichen Anforderungen entspricht. Hierdurch auftretende Verzögerungen gehen zu Lasten des Auftraggebers. Im Fall des Absatzes d) wird der Auftraggeber unverzüglich entweder den rechtmäßigen Zustand des Werbebanners bzw. der verlinkten Zielseite herstellen, ein anderes Werbebanner oder einen anderen Link zur Verfügung stellen oder aber die Rechtmäßigkeit des derzeitigen Zustandes nachweisen.

f) Die Verpflichtung des Auftraggebers zur Zahlung der vereinbarten Vergütung bleibt von der Vornahme von Maßnahmen gem. Absatz c) bzw. Absatz d) unberührt.

7.  Gewährleistung
a) Der Auftraggeber hat das aktivierte Werbebanner unverzüglich nach der ersten Schaltung zu prüfen. Mängel sind unverzüglich zu rügen. Unterlässt der Auftraggeber die Mängelrüge, so gilt die Einschaltung des Werbebanners als genehmigt.
b) DOGPROMO sichert eine Schaltung und Ausführung im Rahmen der Möglichkeiten und unter Berücksichtigung der technischen Standards zu.  

Ein von DOGPROMO zu verantwortender Mangel liegt insbesondere in folgenden Fällen nicht vor:
- Störungen im Kommunikationsnetz der Netzbetreiber,
- Rechnerausfälle bei Dritten,
- Bei unvollständigen und/oder nicht aktualisierten Angeboten auf sogenannten Proxis
 (Zwischenspeichern )
- Ausfall eines Endservers von nicht mehr als 24 Stunden ( auf Dauer oder addiert )
  innerhalb 30 Tagen ab Beginn der Schaltung und hernach für jede Monatsfrist.

Bei von DOGPROMO zu vertretender mangelhafter Leistung hat der Auftraggeber zunächst das Recht auf Nachholung der versäumten Werbezeit. Nach zwei erfolglosen Versuchen der Nachholung steht dem Auftraggeber das Recht auf angemessene Minderung der vereinbarten Vergütung zu, dies gilt aber nicht, wenn die die Schlechtleistung unerheblich ist.

8.  Haftung
a) DOGPROMO haftet nur bei eigenem Verschulden sowie bei Verschulden ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, und zwar nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen.

b) Für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig durch DOGPROMO bzw. durch gesetzliche Vertreter oder leitende Angestellte von DOGPROMO herbeigeführt werden, sowie bei Arglist und im Fall von Personenschäden, haftet DOGPROMO unbeschränkt.

c) Für Schäden, die von einfachen Erfüllungsgehilfen von DOGPROMO vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden, haftet diese begrenzt auf die Schäden, die bei Vertragsabschluss typisch und vorhersehbar sind.

d) Bei der leicht fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) ist die Ersatzpflicht ebenfalls auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, maximal auf einen Betrag von 150,00 Euro für jeden einzelnen Schadensfall. Im Übrigen ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen.

9.  Zahlungsverzug
Bei Zahlungsverzug kann die DOGPROMO Medienagentur die weitere Ausführung des laufenden Auftrags bis zur Zahlung zurückstellen und ggfs. für die restliche Schaltung Vorauszahlung verlangen. Forderungen der DOGPROMO Medienagentur werden während des Verzuges mit 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszins verzinst.

10. Schlussbestimmungen
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand und Erfüllungsort sind der Firmensitz von DOGPROMO.

Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam oder nicht durchführbar sein, so wird der übrige Teil des Vertrages davon nicht berührt und bleibt, soweit dem mutmaßlichen Willen der Parteien entsprechend, wirksam und durchführbar. In diesem Fall tritt anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung eine Regelung, die dem bei Vereinbarung der jeweiligen Regelung vorhandenen Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt. Nebenabreden oder Änderungen einzelner Klauseln bedürfen für ihre Wirksamkeit der Schriftform.

  

  

  
Tipps & News zu Hunde-erziehung, Ernährung und mehr in unserem Hunde-Newsletter:

Ihr Name:


Email:


HTML emails?


Sind Sie bereits eingetragen und möchten sich austragen lassen? Dann klicken Sie hier.

Vom 30-09-14 12:08 Hundefutter in Lebensmittelqualität!

Terra Canis hat vor sieben Jahren die erste Feuchtfutterlinie für Hunde im Fachhandel eingeführt, di

...

Vom 29-09-14 16:54 Polizei in Werne bittet um Mithilfe: Hund und Halterin verletzt!

POL-UN: Selm - Sachbeschädigung, Körperverletzung, unterlassene Hilfeleistung

 &nbsp

...

Vom 27-09-14 13:39 Der Herbst ist da

Herbst, das ist die Zeit wo die Hundehäufchen im Laub "verstecken spielen" hat mal jemand

...

News 17 bis 20 von 457

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >

Hundehaftpflicht