Giftködermeldungen
Expertenrat
Hundeerziehung
Hundekauf
Tiervermittlung
Hundezüchter
Vergiftungen beim Hund
Hundetriebe
Tierpsychologie
Dicker Hund
Hundelexikon
Ausbildung, Fortbildung
Onlinekurse
Amtliches
Hunderassen
Kampfhunde
Schutzhunde
Hütehunde
Jagdhunde
Vorstehhunde
Seniorhund-alte Hunde
Welpen
Trächtigkeit der Hündin
Tierschutz
Irische Wolfshunde
Therapiehunde
Tierfriedhöfe
Unvergessene Freunde
Behinderte Hunde
Hund und Recht
Hunde in der Forschung
Tierheim
Handicap
Tiervermittlung
Aktuelles zum Thema Hund
Schönes für Hund und Halter
Hundebuch-Hundebücher
Hundeauslaufgebiete
Fahrrad & Hund
Hundeausstellungen
Hunderennen
Auto & Hund
Hundevereine
Hundefans
Hundetreffs
Events mit & ohne Hund
Hundesport
Mitfahrzentrale für Hunde1
Urlaub mit Hund
Länder - Urlaub mit Hund
Hundespiele
Hund & Garten
Alles für den Hund
Hundehaltung - Informationen
Hundepflege
Tierversicherungen
Erziehungshilfen
Ungeziefer beim Hund
Erste Hilfe
Tierärztlicher Notdienst
Hundehütte
Hundemode
Hundeernährung
Naturheilkunde für Hunde
Hundekrankheiten
Hilfe - kranker Hund

Erste Hilfe für den Hund, für Hunde ....hier

tierärztlicher Notdienst ....hier


Hundekrankheiten von A-Z

Hundekrankheiten M

Hundekrankheiten M



Es fehlt eine Hundekrankheit? - Bitte informieren Sie uns - Danke!

Schicken Sie eine Mail an: team(at) hundeinfoportal.de oder über Kontakt

Betreff: Hundekrankheiten - M

Hundekrankheiten - M

Mandelentzündung beim Hund
Ursache
Bakterien oder Viren infizieren die Mandeln, wenn die körpereigene Abwehr des Hundes nicht ausreicht kommt es zur Mandelentzündung.
Symptome
Schluckbeschwerden, Fieber, der Hund speichelt stark
Mandeln treten aus den Taschen und sind im Rachen sichtbar
Behandlung
ruhig halten und warmhalten des Hundes, (Wollschal um den Hals fördert die Heilung),
Futter sollte lauwarm und breiig sein,
sofort zum Tierarzt gehen wenn,
die Beschwerden stärker werden, sie über Tage anhalten, kommen Fieber und/oder
Schmerzen dazu
Bei chronischer Mandelentzündung ist eine Entfernung der Mandeln möglich.

Magendrehung/ Gastric Dilation /Volvulus - GDV -
Ursache
Den Anfang findet die Magendrehung meist, wenn der Hund zu viel gefressen hat und sofort nach dem Fressen, spielt, springt oder sich wälzt.
Fütterung großer Portionen, Störung der Magenentleerung, gärfähiges Futter, Stress, Luftschlucken,fehlendes einhalten der Fütterungsruhe,
Dreht sich der Magen verschließt sich der Magenein- und Magenausgang und das Futter im Magen fängt an zu gären, somit kann das dadurch entstehende Gas nicht entweichen.
Der Magen bläht sich auf und behindert die Atmung, es kommt zum Kreislaufversagen.
Symptome
Unwohlsein, Unruhe, der Hund speichelt vermehrt, würgt und der Versuch zu erbrechen bleibt erfolglos, der Umfang des Bauches vergrößert sich (durch das Gas),Taumeln,
Atemnot (steigernd), Kreislaufschwäche, Puls (schwach), Schleimhäute (blass), Kollaps, unbehandelt folgt der Tod
Behandlung
Bei Verdacht auf eine Magendrehung, sofort zum Tierarzt gehen!!!
In diesem Fall handelt es sich um einen Notfall und es können Minuten über Leben und Tod entscheiden.
Punktion des Magen, (um das Gas abzuziehen), nachfolgend wird operativ der Magen wieder in seine ursprüngliche Lage gebracht.
anfällige Hunderassen
Barsoi, Bernhardiner, Boxer, Dackel, Deutsche Dogge, Deutscher Schäferhund, Eurasier,
Irish Setter, Irischer Wolfshund

Magenschleimhautentzündung beim Hund
Ursache
Können ausgelöst werden durch Magengeschwüre,Fremdkörper im Magen, verdorbenes Futter, Vergiftungen,Spulwürmer aus dem Darm, unverträgliche Medikamente.
Symptome
Benommenheit, vermehrter Durst, plötzliches Erbrechen (evtl. blutig), Bauchgrimmen, Erbrechen nach dem Trinken, Austrocknung des Gewebes
Behandlung
vereinzeltes Erbrechen, den Hund einen Tag hungern lassen und dann bis zu drei Tage Diätfutter geben
Tritt keine Besserung ein dann zum Tierarzt gehen.
Bei spontanen Erbrechen sofort zu Tierarzt gehen

Magengeschwüre beim Hund
Ursache
Zuviel aggressive Magensäfte, z.B. durch chronische Magenschleimhautentzündung
Symptome
Bauchschmerzen nach der Fütterung, chronisches Erbrechen, unterschiedlicher Appetit, dunkler bis schwarzer Kot
Behandlung
Nur durch den Tierarzt

Makroblepharon beim Hund
Umfangreiche Informationen zu Augenerkrankungen, Augenkrankheiten beim Hund finden Sie auf unseren Extraseiten zum Thema Hundeauge - Augenkrankheiten ...hier

Milben beim Hund
Umfangreiche Informationen zu Parasiten (äußere und innere) beim Hund finden Sie auf unserer Extraseite zum Thema Hundekrankheiten-Parasiten ...hier

Milchfieber bei der Hündin
Umfangreiche Informationen zu Erkrankung der Hündin in der Trächtigkeit, bei der Geburt, und nach der Geburt finden Sie auf unseren Extraseiten zum Thema Wurfvorbereitung ...hier

Milchzähne (nicht ausgefallen) beim Hund
Umfangreiche Informationen zu Zahnerkrankungen, Zahnkrankheiten beim Hund finden Sie auf unseren Extraseiten zum Thema Hundezahn - Zahnkrankheiten ...hier

Milzdrehung beim Hund
Ursache
Vorwiegend bei großen Hunderassen, ist eine Milzdrehung (isolierte) mit Abdrehung der Milzgefäße, im Zusmmenhang mit einer Magendrehung zu finden.
Symptome
plötzliche Symptome (Schock, Kollaps),Erbrechen, Futterverweigerung, Mattigkeit, Schleimhäute (blass), steifer Gang, Bauch sehr schmerzhaft bei Berührungen, Umfangsvermehrung des Bauches
Behandlung
Durch den Tierarzt, Allgemeinuntersuchung, Urinuntersuchung, Blutuntersuchung,
Röntgen, Ultraschall, Operation (Bauchöffnung)
Milzdrehung (isolierte) Entfernung der Milz
Milzdrehung mit Magendrehung wird beides operativ behandelt.

Milzriss beim Hund
Ursache
offene Bauchverletztung (mit Milzbeteiligung), Verkehrunfälle (Traumen), Leukämie (Leukosen), Blutergüsse( ausgedehnte) unter der Milzkapsel, Milztumore
Symptome
schleichend einsetzende Schwäche, Schockzustand (plötzlich), Schleimhäute (blass), Bauch (verspannt, schmerzhaft), schlechter allgemein Zustand
Behandlung
Durch den Tierarzt, Allgemeinuntersuchung, Bluttransfusionen bei großem Blutverlust, Blutuntersuchung, Röntgen, Ultraschall, Punktion der Bauchhöhle
Milzrisse durch Tumore, erfolgt eine Milzentfernung.
Kleine Milzrisse heilen spontan.

Milztumore beim Hund
Ursache
Milztumore entstehen oft durch Blutgefäßwucherung.
Blutungen aus einen Tumor zeigen sich durch plötzliche Umfangvermehrung des Bauches.
Symptome
Fieber (leicht), schmerzhaft verspannter Bauch, Umfangvermehrung des Bauches blasse Schleimhäute, Blutarmut, Apathie
Behandlung
Ausschließlich durch den Tierarzt, Röntgen Lunge, Bauch, Blutuntersuchung, Punktion der Bauchhöhle, zur Diagnosestellung
Entfernung der Milz wenn die Lunge frei von Matastasen ist.


Mundschleimhautentzündung/Stomatitis beim Hund
Umfangreiche Informationen zu Munderkrankungen, Mundkrankheiten beim Hund finden Sie auf unseren Extraseiten zum Thema Hundemaul - Maulkrankheiten ...hier

Muskelschwund (Muskelatrophie) beim Hund
Ursache
Mangel an Vitamin E, Überfunktion der Schildrüse oder der Nebennierenrinde, Nervenlähmung,
Inaktivitätsatrophie entsteht durch Entlastung z. B. nach Knochenbrüchen, Kreuzbandrissen, Gelenkarthrose
Symptome
Muskelmasse wird weniger
Behandlung
Durch den Tierarzt, orthopädische, allgemeine, neurologische Untersuchung,
Aufbau der Muskulatur (z. B. nach OP oder Knochenbruch), Medikamente, Schwimmen,
Physiotherapie, Massagen, passive Bewegungen

Myositis eosinophilica (Eosinophile Muskelentzündung)
Ursache
Autoimmunkrankheit
Symptome
die Kau- und Schläfenmuskulatur ist von schubweisen Verhärtungen, Schwellungen, Schmerzen betroffen, Futteraufnahme ist gestört, öffnen des Fanges ist schmerzhaft Nickhautvorfall, Augapfelvorfall, Bindehäute gerötet, Blutgefäße sind gestaut
im fortgeschrittenen Stadium erheblicher Muskelschwund
Behandlung
Nur durch den Tierarzt, Blutuntersuchung, klinische Untersuchung
Medikamente (schmerzlindernd, entzündungshemmend), Vitamine, Anabolika
Behandlung mit Mikrowellen, Massagen
anfällige Hunderassen
Deutscher Schäferhund


Weitere Einträge erfolgen in loser Folge. - Danke für Ihre Geduld.

Auch wenn wir uns nach bestem Wissen und Gewissen bemühen die richtigen
Fakten zusammenzutragen, können wir nicht garantieren das die Angaben
immer auf dem aktuellsten Stand sind, bzw. alle Informationen richtig sind.
Wir bitten um Verständnis und übernehmen keine Haftung.


Bitte klicken Sie den Anfangsbuchstaben der von Ihnen gesuchten Hundekrankheit an:

Lexikon der Hundekrankheiten  - A - Arthrose,Anämie,Allergien ....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - B - Babesiose,Bronchitis,Blutohr ...hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - C -  Chronische Hepatitis .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - D - Darmverschluß .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - E - Eklampsie,Epilespsie ....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - F - Fieber,Furunkulose .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - G - Geschwüre,Giardien,Glaukom .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - H - Harnsteine,Hepatitis,Herpes .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - I -  Ikterus,Immunosuppression .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - K -  Karzinom,Kollaps,Krebs .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - L -  Leukämie,Lungenwürmer .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - M - Magendrehung,Milben,Mastitis .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - N - Nierenentzündung,Nesselsucht .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - O - Osteo-Arthritis,Othämatom .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - P - Paralyse,Parasiten,Prolaps .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - Q - Quadriplegie .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - R - Räude,Rhinitis,Rheuma .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - S - Sarkome,Schlaganfall,Schock ....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - T - Tachykardie,Taubheit,Tetanus ....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - U - Überhitzung,Uveitis .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - V - Vergiftung,Vitiligo,Verstopfung .....hier

Lexikon der Hundekrankheiten - W - Warzen,Würmer,Wunden ....hier

Lexikon der Hundekrankheiten  - Z - Zirrhose,Zwingerhusten,Zecken .....hier


Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen,
da sich Angaben kurzfristig ändern können.
Sollten Sie auf unserer Seite Hundekrankheiten einen Fehler entdecken oder weitere Informationen zum Thema haben wären wir für eine Nachricht, gerne per Mail, sehr dankbar


Schicken Sie eine Mail an: team(at) hundeinfoportal.de oder über Kontakt
Betreff: Hundekrankheiten - M


Mit Urteil vom 12.Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das
Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links,
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren
wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten. Wir haben
keinerlei Einfluss darauf und machen uns den Inhalt nicht zu eigen.


  

  

  
Tipps & News zu Hunde-erziehung, Ernährung und mehr in unserem Hunde-Newsletter:

Ihr Name:


Email:


HTML emails?


Sind Sie bereits eingetragen und möchten sich austragen lassen? Dann klicken Sie hier.

Vom 12-09-14 10:39 Wenn das Smartphone "weg" ist....


In unserer modernen Welt geht es fast nicht ohne: Das „Smartphone“ ist treuer Begleiter und nützlich

...

Vom 03-09-14 20:26 Rattengift in Futterköder Bezirk Coesfeld. Polizei warnt!


POL-COE: Lüdinghausen, Kranichholz/ Polizei warnt Hundebesitzer:
Giftköder im Trimmwald
<b

...

Vom 03-09-14 20:24 Achtung: GIFTKÖDER in Viersen


POL-VIE: Willich-Schiefbahn: Gefährlicher Hundeköder im Park- die Polizei warnt

 &nb

...

Vom 29-08-14 09:07 Wenn Politiker Wort halten.



Es gibt Tage, da ist es so richtig unschön. Man geht mit seinen Hunden Gassi, genießt den Urla

...

News 1 bis 4 von 427

1

2

3

4

5

6

7

vor >