Giftködermeldungen
Expertenrat
Hundeerziehung
Hundekauf
Tiervermittlung
Hundezüchter
Vergiftungen beim Hund
Hundetriebe
Tierpsychologie
Dicker Hund
Hundelexikon
Ausbildung, Fortbildung
Onlinekurse
Amtliches
Hunderassen
Kampfhunde
Schutzhunde
Hütehunde
Jagdhunde
Vorstehhunde
Seniorhund-alte Hunde
Welpen
Trächtigkeit der Hündin
Tierschutz
Irische Wolfshunde
Therapiehunde
Tierfriedhöfe
Unvergessene Freunde
Behinderte Hunde
Hund und Recht
Hunde in der Forschung
Tierheim
Handicap
Tiervermittlung
Aktuelles zum Thema Hund
Schönes für Hund und Halter
Hundebuch-Hundebücher
Hundeauslaufgebiete
Fahrrad & Hund
Hundeausstellungen
Hunderennen
Auto & Hund
Hundevereine
Hundefans
Hundetreffs
Events mit & ohne Hund
Hundesport
Mitfahrzentrale für Hunde1
Urlaub mit Hund
Länder - Urlaub mit Hund
Hundespiele
Hund & Garten
Alles für den Hund
Hundehaltung - Informationen
Hundepflege
Tierversicherungen
Erziehungshilfen
Ungeziefer beim Hund
Erste Hilfe
Tierärztlicher Notdienst
Hundehütte
Hundemode
Hundeernährung
Naturheilkunde für Hunde
Hundekrankheiten
Hilfe - kranker Hund
www.zooplus.de - Mein Haustiershop: Alles für Ihren Hund!




Ratgeber - Wurfvorbereitung - Hund

Fast alles zum Thema - Trächtigkeit, Schwangerschaft der Hündin

Tipps was bei einer trächtiger Hündin beachtet werden muss


 




Informationen zu

Trächtigkeit - Schwangerschaft bei der Hündin

Trächtigkeit, Schwangerschaft der Hündin - Allgemein
Die normale Dauer der Trächtigkeit einer Hündin beträgt in der Regel 63 Tage.
Noch als normal gilt eine Trächtigkeitszeit der Hündin von 57 - 65 Tagen.

Viele trächtige Hündinnen sind ab der dritten Woche sehr, sehr anhänglich.

Während der Zeit der Trächtigkeit sollte sich die Hündin weiterhin so bewegen dürfen wie sie es bisher immer gewöhnt war.
Zu große körperliche Anstrengungen sollten dennoch für die trächtige Hündin vermieden werden, ebenso wie springen und rennen.
Ruhige Spaziergänge werden der trächtigen Hündin bis zur Geburt nicht schaden, doch sollte auf keinen Fall Druck auf sie ausgeübt werden wenn Sie nicht mag.
Die trächtige Hündin spürt am besten was für sie gut und richtig ist.

Ein Hundefötus besteht zu ca. 82% aus Wasser, zu 13 - 15% aus Proteinen zu 1,5% aus Fett und zu ca  2% aus Mineralien.

Das Hundefutter sollte auch nicht gleich zu Beginn der Trächtigkeit um ein vielfaches erhöht werden.
Die trächtige Hunde nimmt in den ersten drei Wochen nichts oder nur sehr wenig an
Gewicht zu.
Einer trächtigen Hündinn sollte unbedingt qualitativ hochwertiges Hundefutter gefüttert werden.

Gegen Ende der Trächtigkeit neigt die Hündin machmal zur Verstopfung, dem sollte mit etwas Mineralöl entgegen gewirkt werden.
Dies kann auch vorbeugend gegeben werden.
Aber bitte auf keinen Fall Rizinus Öl verwenden, das könnte eine Fehlgeburt auslösen!!!

Die letzte Untersuchung der trächtigen Hündin sollte ca. 10 - 14 Tage vor dem errechneten Geburtstermin durchgeführt werden.

Das Gewicht der trächtigen bzw. säugenden Hündin
Wenn Sie eine Waage für die Hündin haben können Sie folgendermaßen rechnen:
Kurz vor dem Werfen sollte das Gewicht der schwangeren Hündin etwa 120-125 Prozent des Normalgewichtes betragen, nach dem Werfen  zwischen 105 und 110 %.
Wenn  die Gewichtsentwicklung der trächtigen Hündin wie oben verlaufen ist besitzt sie ausreichend Energiereserven und Nährstoffreserven für die bevorstehende Säugeperiode.


Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft der Hündin
Das erste zu beobachtende Anzeichen einer Trächtigkeit, bei einer Hündin, kann ein vermehrtes Schlafbedürfnis der Hündin sein.

Ab der dritten Woche der Trächtigkeit kann die Hündin eine Mäkligkeit beim Fressen aufweisen die bis zur Futterverweigerung gehen kann.
Auch Breichreiz kann diese Zeit der Trächtigkeit bei der Hündin begleiten.

Erstes äußeres Anzeichen der Trächtigkeit bei der Hündin ist
ab der fünften Woche können hinter den Rippenbögen die ersten Rundungen festgestellt werden.
Das ist allerdings nicht immer ein sicheres Zeichen für eine Trächtigkeit, wenn die Hündin schon immer etwas rundlich war.
Oder aber die trächtige Hündin nur 1-2 Welpen austrägt.

Kurz darauf werden die Zitzen der trächtigen/ schwangeren Hündin größer.
Auch die Michdrüsen schwellen an und bekommen eine rosige Farbe.
(Hat die trächtige Hündin schon ein - oder mehrmals geworfen kann es sein das die Zitzen erst ein paar Tage vor der Geburt anschwellen).

Eine Trächtigkeit, Schwangerschaft bei einer Hündin festzustellen ist nicht ganz einfach.
Da die selben Anzeichen, wie zuvor beschrieben, auch bei einer scheinträchtigen Hündin vor zu finden sind.


Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft der Hündin durch den Tierarzt
Der Tierarzt hat mehrere Möglichkeiten eine Trächtigkeit, Schwangerschaft bei einer Hündin fest zu stellen.

Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft einer Hündin
zwischen dem 24. - 32.Tag
Feststellung der Trächtigkeit durch Abtasten
Diese Methode sollte am besten von einem erfahrenen Tierarzt bzw. in einer Tierklinik die darauf spezialisiert ist durchgeführt werden.
Da es leicht zu Schäden für die Hündin und die Hundeföten kommen kann.


Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft einer Hündin
Feststellung der Trächtigkeit,ab dem 28. Tag durch Ultraschalluntersuchung

Diese Untersuchung ist unschädlich für die Hündin und die ungeborenen Welpen.
Die Untersuchung gibt aber keine Auskunft über die Anzahl der Hundeföten.

Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft einer Hündin
Feststellung der Trächtigkeit,ab dem 30. Tag durch einen Bluttest

Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft einer Hündin
Feststellung der Trächtigkeit, ab dem 49. Tag durch eine Röntgenaufnahme
Doch erst ungefähr 10 Tage später lässt sich die Anzahl der ungeborenen Welpen bestimmen, weil sich dann erst die Skelette der Hundeföten voneinander unterscheiden lassen.
Der Nachteil ist an dieser Untersuchung das die trächtige Hündin und die ungeborenen Welpen den Röntgenstrahlen ausgesetzt sind.

Feststellung der Trächtigkeit, Schwangerschaft einer Hündin
Feststellung der Trächtigkeit in den letzten Wochen der Trächtigkeit durch das Abhören mit einem Stethoskop
Die Herztöne der trächtigen Hündin sind langsamer als die der ungeborenen Welpen.


Trächtigkeitskalender der Hündin

1.Trächtigkeitswoche der Hündin
Hat die nun trächtige Hündin bisher regelmäßig Medikamente genommen, sollte nun ein Termin beim Tierarzt vereinbart werden.
Mit dem Tierarzt muss die weitere Verabreichung oder Umstellung der Medikamente besprochen werden.
Die trächtige Hündin sollte weiterhin normal gefüttert werden und auch an ihrem täglichen Bewegungspensum sollte nichts geändert werden.

2.Trächtigkeitswoche der Hündin
Die trächtige Hündin sollte weiterhin normal gefüttert werden und auch an ihrem täglichen Bewegungspensum sollte weiterhin nichts geändert werden.

3.Trächtigkeitswoche der Hündin
Aufgrund der hormonellen Umstellung im Körper der trächtigen Hündin, kann diese nun eventuell unter morgendlicher Übelkeit leiden.
In diesem Fall können Sie der trächtigen Hündin mit mehreren kleinen Mahlzeiten am Tag helfen.
Sollte die Übelkeit anhaltend sein, kann der Tierarzt ein Mittel dagegen verschreiben.
Einige trächtige Hündinnen fressen einige Tage sehr wenig oder auch gar nichts, ab dem 20. Tag der Trächtigkeit.
Doch anschließend normalisiert sich das Fressverhalten der trächtigen Hündin wieder.
Das ist auch eine Zeit wo viele Hündinnen sehr, sehr anhänglich sind.

4.Trächtigkeitswoche der Hündin
Nun sollten anstrengende körperliche Aktivitäten der trächtigen Hündin vermieden werden.
Im Hundefutter sollte nun die Proteinzufuhr erhöht werden.
Hierzu ist die Zugabe von Welpenfutter gut geeignet.
Zu diesem Zeitpunkt kann durch eine Ultraschalluntersuchung die Trächtigkeit festgestellt werden kann.

5.Trächtigkeitswoche der Hündin
In dieser Zeit sollte gut auf das Gewicht der trächtigen Hündin geachtet werden.
Bitte die Hündin nicht überfüttern!
Jetzt zieht die trächtige Hündin ihre Beine nicht mehr an, weil sich die ungeborenen Welpen drehen und das Gewicht ansteigt.

6.Trächtigkeitswoche der Hündin
Die Anzahl der Mahlzeiten der trächtigen Hündin sollten nun erhöht werden, aber noch immer gilt achten Sie auf ihr Gewicht.
Die trächtige Hündin sollte sich jetzt mit der Welpenbox /Wurfbox vertraut machen können und dort auch schon die Möglichkeit haben zu schlafen.

7.Trächtigkeitswoche der Hündin
Rauhe Spiele mit Artgenossen und/oder auch springen der trächtigen Hündin sollten nun verhindert werden.
Ab dieser Woche sollte der trächtigen Hündin einmal täglich die Temperatur, rektal, gemessen werden.
Bitte notieren Sie sich diese Angaben sorgfältig.

8.Trächtigkeitswoche der Hündin
Der Hunger der trächtigen Hündin ist nun nicht mehr groß da die wachsenden Welpen, Platz einnehmen.
Kleine mehrere über den Tag verteilte Mahlzeiten sind jetzt ein muss für die trächtige
Hündin.
In dieser Zeit sollte der Tierarzt noch einmal konsultiert werden, um über eventuelle Probleme bei der Geburt zu sprechen und den voraussichtlichen Geburtszeitpunkt.
Sinnvoll ist es nun auch alles für die Geburt der Welpen vorzubereiten.
Um den Welpen den Weg zu den Zitzen zu erleichtern sollte bei Bedarf das Haar um die Zitzen etwas gekürzt werden.

9.Trächtigkeitswoche der Hündin
Die trächtige Hündin kann zu diesem Zeitpunkt, kurz vor der Geburt der Welpen, unter Appetitlosigkeit leiden.
Die Hündin wird nun mit dem "Nestbau beginnen".
Die Temperatur der trächtigen Hündin sollte jetzt immer morgens und abends rektal gemessen werden.
Die normale Temperatur einer trächtigen Hündin beträgt 37,5 bis 39,4 °C.
Temperaturschwankungen werden durch Rasse und Alter der trächtigen Hündin verursacht, deswegen sind die Aufzeichnungen der Temperaturmessung ab der 7. Woche wichtig.
Die Welpen werden innerhalb von 6 -12 Stunden geboren, wenn die Temparatur der trächtigen Hündin um ca. 1,5 bis 2°C fällt.
Manche der trächtigen Hündinnen werden kurz vor der Geburt der Welpen, ruhelos und laufen immer hin und her.
Oder die trächtige Hündin wird sehr unruhig,  beobachtet unruhig ihr Hinterteil und leckt sich dort ununterbrochen.
Sollte die Geburt der Welpen am 66. Tag noch nicht erfolgt sein, muss umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Informationen zur Geburt der Welpen finden Sie ...hier

Informationen Rund um die Wurfkiste finden Sie....hier


Weitere Informationen Rund um die Hundewelpen

Ratgeber - Wurfvorbereitung Hund, ausführliche Informationen finden Sie ...hier

Tierärzte/Tierärztinnen in Ihrer Stadt finden Sie ....hier

Tierkliniken in Ihrer Stadt und Umgebung finden Sie .... hier

Info tierärztlicher Notdienst in und um Ihrer Stadt finden Sie ..... hier

Tierbedarfsgeschäfte in Ihrer Stadt die Trächtigkeitsfutter führen finden Sie .... hier


Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen,
da sich Angaben kurzfristig ändern können.
Sollten Sie auf unserer Seite Hunderatgeber-Wurfvorbereitung einen Fehler entdecken oder weitere Informationen zum Thema haben wären wir für eine Nachricht, gerne per Mail, sehr dankbar


Schicken Sie eine Mail an: team(at) hundeinfoportal.de oder über Kontakt
Betreff: Ratgeber - Trächtigkeit Hündin


Mit Urteil vom 12.Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das
Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links,
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren
wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten. Wir haben
keinerlei Einfluss darauf und machen uns den Inhalt nicht zu eigen.


  

  

  
Tipps & News zu Hunde-erziehung, Ernährung und mehr in unserem Hunde-Newsletter:

Ihr Name:


Email:


HTML emails?


Sind Sie bereits eingetragen und möchten sich austragen lassen? Dann klicken Sie hier.

Vom 20-10-14 18:35 Hundebesitzerin dankt der Polizei und allen Helfern

Wie bereits mit der Pressemeldung Nr. 1443 berichtet, hat ein freilaufender Hund vor zwei Wochen (11

...

Vom 20-10-14 18:29 Achtung Giftköder, Polizei ermittelt.


Karben: Warnhinweis - Erneut Giftköder gefunden

   Im Stadtteil Burg-Gräfenrode

...

Vom 17-10-14 07:21 Die Kastration beim Hund - Ein Paradigmenwechsel


Die Kastration beim Hund - Ein Paradigmenwechsel
16.10.2014
Von Ralph Rückert, Tierarzt<br

...

Vom 16-10-14 11:14 Kampfhundesteuer

Kampfhundesteuer

Stuttgart (ots) - Kann man das Bedrohungspotenzial eines Hundes an der R

...

News 1 bis 4 von 457

1

2

3

4

5

6

7

vor >