Giftködermeldungen
Expertenrat
Hundeerziehung
Hundekauf
Tiervermittlung
Hundezüchter
Vergiftungen beim Hund
Hundetriebe
Tierpsychologie
Dicker Hund
Hundelexikon
Ausbildung, Fortbildung
Onlinekurse
Amtliches
Hunderassen
Kampfhunde
Schutzhunde
Hütehunde
Jagdhunde
Vorstehhunde
Seniorhund-alte Hunde
Welpen
Trächtigkeit der Hündin
Tierschutz
Irische Wolfshunde
Therapiehunde
Tierfriedhöfe
Unvergessene Freunde
Behinderte Hunde
Hund und Recht
Hunde in der Forschung
Tierheim
Handicap
Tiervermittlung
Aktuelles zum Thema Hund
Schönes für Hund und Halter
Hundebuch-Hundebücher
Hundeauslaufgebiete
Fahrrad & Hund
Hundeausstellungen
Hunderennen
Auto & Hund
Hundevereine
Hundefans
Hundetreffs
Events mit & ohne Hund
Hundesport
Mitfahrzentrale für Hunde1
Urlaub mit Hund
Länder - Urlaub mit Hund
Hundespiele
Hund & Garten
Alles für den Hund
Hundehaltung - Informationen
Hundepflege
Tierversicherungen
Erziehungshilfen
Ungeziefer beim Hund
Erste Hilfe
Tierärztlicher Notdienst
Hundehütte
Hundemode
Hundeernährung
Naturheilkunde für Hunde
Hundekrankheiten
Hilfe - kranker Hund



Ratgeber - Hundewelpen
 


Fast alles rund um den neugeborenen Hundewelpen

Teil 1




 

 

 

Allgemeines zu neugeborenen Hundewelpen


Hundewelpen sind Nesthocker
Neugeborene Hundewelpen sind Nesthocker, sie werden blind und taub geboren, damit sind sie absolut hilflos und völlig abhängig von der Hündin.
Ihre Sinneswahrnehmungen über die Augen und Ohren setzen erst in der 2-3 Lebenswoche ein, in dieser Zeit öffnen die Hundewelpen das erstemal ihre Augen.
Ist bei den Hundebabys eine Vorwölbung der noch geschlossenen Lider zu sehen so kann das ein Hinweis auf eine Infektion sein.
Ohne die Hundemutter hätten die neugeborenen Welpen keine Überlebenschance, sie sorgt für alles was ihre Welpen brauchen.
Die Hundemutter säugt ihre Welpen, hält sie sauber und sorgt dafür das sie nicht auskühlen.
In der ersten Zeit können die neugeborenen Hundewelpen ihre Körpertemperatur nicht eigenständig regulieren und brauchen die Körperwärme ihrer Mutter.
Die Körpertemperatur der Hundebabys liegt in den ersten 14 Lebenstagen zwischen
35,6 und 36,1 °C.
In ihrer ersten Lebenszeit finden die kleinen Hundewelpen den Weg zu den Zitzen ihrer Hundemutter nur über ihren Tastsinn und Geruchssinn.


Die Hauptbeschäftigung der neugeborenen Hundewelpen
In den ersten Lebenstagen/Lebenswochen ist die einzige Hauptbeschäftigung der neugeborenen Hundewelpen das Trinken, Schlafen, Wachsen und an Gewicht zunehmen.
Wobei die kleinen Hundekinder auf keinen Fall ruhig liegen beim Schlafen, das Schlafen ist durchsetzt mit immer wiederkehrenden Drehungen und Zuckungen der Welpen.
Diese aktiven Bewegungen während des schlafens fördern die Entwicklung der Muskulatur der Hundewelpen.
Die Muttermilch der Hündin ist sehr nahrhaft, wodurch die Hundewelpen sehr schnell an Gewicht zu nehmen.
Sollte die Hündin an Milchmangel leiden, muss man den Hundewelpen Fertigmilch für Welpen zufüttern.
Es ist für die Hundewelpen äußerst wichtig, ja lebensnotwendig das alle ausreichend Milch bekommen.
Die erste Milch der Hundemutter wird auch Kolostrum genannt.
Diese erste Milch schützt die Hundebabys vor Krankheitserregern, da sie sehr hohe Anteile an Antikörpern bereithält.
Der Darm der neugeborenen Hundebabys kann diese Antikörper aber nur ca. 24 Stunden nach ihrer Geburt aufnehmen.
Deswegen ist es sinnvoll die Hundewelpen beim trinken zu beobachten um zu sehen das auch wirklich alle genug Milch haben.
Aber auch wenn die Hundemutter nur sehr wenig Milch hat, sollte aus diesem Grund schon darauf geachtet werden das jeder Welpe etwas trinkt.
Wird ein Welpe weggedrängt sollte dieser an einer anderen Zitze wieder angelegt werden.


Der Harnabsatz und Kotabsatz der neugeborenen Hundewelpen
In den ersten Wochen funktionieren diesen Refelexe bei den Hundewelpen noch nicht von alleine.
Da hilft die Hundemutter ihren Welpen durch das Belecken der Analgegend, was diesen Reflex dann auslöst.
Gefährlich wird es für die Hundewelpen wenn die Hundemutter dieses Verhalten nicht zeigt.
Die Folgen sind dann für die Hundewelpen:
- Blähungen
- Verstopfung
- Manchmal hat dies auch den Tod der Hundewelpen zur Folge.
Die Hundemutter sorgt dafür das das Wurflager sauber bleibt, in dem sie die Exkremente ihrer Welpen aufleckt.
Das hört allerdings meistens mit der ersten Beifütterung der Hundewelpen auf.


Die Sinnesentwicklung bei Hundewelpen
Die Sinnesentwicklung der Hundewelpen beginnt ca. mit 8 Tagen.
In der Zeit vom
10. - 13. Lebenstag öffnen die Hundewelpen die Augen
14. - 16. Lebenstag können die Hundewelpen dann sehen
Eine Vorwölbung der noch geschlossenen Lider ist meist ein Hinweis auf eine Infektion.
15. - 17. Lebenstag nun ist die Hörfähigkeit so weit ausgebildet das die Hundewelpen hören
iiiiiiiiiiiiiiiiiiinkönnen.
ab den 18. Lebenstag versuchen die Hundewelpen auf eigenen Beinen durchs Leben
mmmmmmii zu gehen, doch das klappt zu dieser Zeit nur bedingt.
Und bis die Hundewelpen das ganze Spektrum ihrer Motorik richtig beherrschen geht noch etwas Zeit ins Land.


Gewichtszunahme des Hundewelpen
Um das Körpergewicht des kleinen Hundewelpen überwachen zu können sollte er jeden Tag einmal gewogen werden.
Von dem 1. Lebenstag an sollten die Hundewelpen dann kontinuierlich zu nehmen.
Die Hundewelpen sollten ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben, bis zum 10. Lebenstag.
Haben die Hundewelpen die 6. Lebenswoche erreicht, dann sind sie 6 - 10 mal schwerer als am Tag ihrer Geburt.
In einem Alter von 5 - 6 Monaten haben die meisten Hundewelpen die Hälfte ihres Endgewichtes im erwachsenen Alter erreicht.


Die 4 Phasen der Hundewelpenaufzucht
1. Phase
Geburt bis 2. Lebenstag des Hundewelpen - Neonatalphase
2. Phase
3. Lebenstag des Hundewelpen bis Anfüttern - Saugphase
3. Phase
3. bis 6. Lebenswoche des Hundewelpen - Beifütterungsphase
4. Phase
6. bis 8. Lebenswoche des Hundewelpen - Absetzen



Der Hundewelpe und die Saugphase
Hundebabys sollten mindestens 6mal täglich gesäugt werden, in den ersten 3-4 Wochen ihres Lebens.
Hat die Hundemutter genügend Milch für alle Hundebabys dann reicht ihre Milch
ca. 4 Wochen aus, dass die Hundewelpen sich normal entwickeln können.
Nach diesen 4 Wochen sollte eine Rücksprache mit dem Tierarzt erfolgen ob eine Zufütterung nun sinnvoll ist.


Wie oft saugt der Hundewelpe
In der 1. Lebenswoche
saugt der Hundewelpe täglich/ um die 12 mal

In der 2. - 4. Lebenswoche
geht die Häufigkeit des saugens vom Hundewelpen auf täglich/ ca. 8 mal zurück.

Ab der 6. Lebenswoche
geht die Häufigkeit des saugens vom Hundewelpen auf täglich/ ca. 5 - 6 mal zurück.

Ab der 8. Lebenswoche
Ist der Hundewelpe entwöhnt von der Muttermilch der Hündin.


Weitere Informationen Rund um die Hundewelpen

Ratgeber - neugeborene Hundewelpen Teil 2 finden Sie ....hier

Ratgeber - Wurfvorbereitung Hund, ausführliche Informationen finden Sie ...hier

Informationen zu älteren Hundewelpen finden Sie ....hier

Informationen zum Welpentest finden Sie ....hier

Infos zur Ernährung des Hundewelpen bis zur 8. Lebenswoche finden Sie .... hier

Hundelexikon - Hundenamen finden Sie .... hier

Tierbedarfsgeschäfte in Ihrer Stadt die Welpenfutter führen finden Sie .... hier

Tierärzte/Tierärztinnen in Ihrer Stadt finden Sie ....hier

Tierkliniken in Ihrer Stadt und Umgebung finden Sie .... hier

Info tierärztlicher Notdienst in und um Ihrer Stadt finden Sie ..... hier

Unsere Bücher und DVDs zu Hundewelpen ...hier


Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen,
da sich Angaben kurzfristig ändern können.
Sollten Sie auf unserer Seite Hunderatgeber-Hundewelpen einen Fehler entdecken oder weitere Informationen zum Thema haben wären wir für eine Nachricht, gerne per Mail, sehr dankbar


Schicken Sie eine Mail an: team(at) hundeinfoportal.de oder über Kontakt
Betreff: Ratgeber-neugeborene Hundewelpen Teil1


Mit Urteil vom 12.Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das
Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links,
die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren
wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten. Wir haben
keinerlei Einfluss darauf und machen uns den Inhalt nicht zu eigen.


  

  

  
Tipps & News zu Hunde-erziehung, Ernährung und mehr in unserem Hunde-Newsletter:

Ihr Name:


Email:


HTML emails?


Sind Sie bereits eingetragen und möchten sich austragen lassen? Dann klicken Sie hier.

Vom 12-09-14 10:39 Wenn das Smartphone "weg" ist....


In unserer modernen Welt geht es fast nicht ohne: Das „Smartphone“ ist treuer Begleiter und nützlich

...

Vom 03-09-14 20:26 Rattengift in Futterköder Bezirk Coesfeld. Polizei warnt!


POL-COE: Lüdinghausen, Kranichholz/ Polizei warnt Hundebesitzer:
Giftköder im Trimmwald
<b

...

Vom 03-09-14 20:24 Achtung: GIFTKÖDER in Viersen


POL-VIE: Willich-Schiefbahn: Gefährlicher Hundeköder im Park- die Polizei warnt

 &nb

...

Vom 29-08-14 09:07 Wenn Politiker Wort halten.



Es gibt Tage, da ist es so richtig unschön. Man geht mit seinen Hunden Gassi, genießt den Urla

...

News 1 bis 4 von 427

1

2

3

4

5

6

7

vor >