iHundeinfoportal
Hundeinfoportal, Hunde in Deutschland
START
Adressen
Einzelne Städte
Aktuelles
Hunderatgeber
Hundeerziehung
Hundekauf
Hundepsychologie
Hundelexikon
Amtliches
Hundesteuer
Hundezüchter
Hundehaltung
Hundehaltung
Hundeernährung
Hundepflege
Naturheilkunde
Erste Hilfe
Hundekrankheiten
tierärztl. Notdienst
Hundefreizeit
Hundesport
Urlaub mit Hund
Hundefans
Hundevereine
Auslaufgebiete
Auto & Hund
Hundethemen
Tierfriedhof
Tierversicherungen
Handicap
Therapiehunde
Tierschutz
Hundeleben
Kampfhunde
Hunderassen
Hundebücher
Fortbildung
Irische Wolfshunde
Unterhaltung
tierische e-cards
Erlebnisse mit Hund
Hundegedichte
Hundezitate
Hundewitze, Witze
Fotowettbewerb
Kinderseiten
Dies & Das
....rund um den Hund
Tiervermittlung
AGB
Impressum
Kontakt
zurück
Braunschweig,Verhaltenstest,Wesenstest,Kampfhunde,Anmeldung,Antragstellung in Braunschweig, Gebühr



Wichtige Informationen zum Wesenstest von Hunden/Kampfhunden
für Hundehalter, Hundebesitzer und Hundefans aus Niedersachsen


gewünschtes bitte anklicken:



Wesenstest in Niedersachsen
Der Begriff ‚Wesenstest‘ ist nicht geschützt oder genormt.
Aus der großen Vielfalt der so genannten Wesenstests und Verhaltenstests sticht der Wesenstest gemäß dem Niedersächsischen Hundegesetz (vormals Niedersächsische Gefahrtier-Verordnung, GefTVO) besonders hervor.
Dieser Test, der von NETTO und PLANTA im Jahr 1997, also schon lange vor der sogenannten „Kampfhundediskussion“ 2000 entwickelt wurde, wurde von Fachwissenschaftlern aufgrund ethologischer und tiermedizinischer Erkenntnisse weiterentwickelt.

Warum ein Wesenstest in Niedersachsen?
Als Voraussetzung für die Befreiung müssen Sie als Halterin oder Halter des Hundes nachweisen, dass eine vom Hund ausgehende Gefahr für die öffentliche Sicherheit nicht zu befürchten ist.
Dieser Nachweis wird durch die Verhaltensprüfung erbracht.
Zu diesem Test muss Sie, als Halterin oder Halter, persönlich mit dem Hund erscheinen, die Beauftragung einer dritten Person, mit dem Hund den Test zu absolvieren, ist nicht möglich.

Der Verhaltenstest kann erst nach bestandener Sachkundeprüfung abgelegt werden.

Informationen zum Sachkundetest in Niedersachsen finden Sie .... hier


Antragstellung für den Wesenstest in Niedersachsen bei dem Amt für öffentliche Ordnung

Informationen zu den Ordnungsämtern in Niedersachsen finden Sie ....hier

nach oben

Antragstellung eines Wesenstests in Niedersachsen
Zum Wesenstest müssen Sie selbstverständlich gemeinsam mit Hund erscheinen und sich durch Ihren Personalausweis oder Pass ausweisen.
Zum Zeitpunkt des Verhaltenstests muss Ihr Hund mindestens 15 Monate alt sein.


Anmeldung zum Wesenstest beim Veterinäramt in Niedersachsen

Informationen zu den Veterinärämtern in Niedersachsen finden Sie ....hier


Gebühren für den Wesenstest beim Veterinäramt in Niedersachsen
Die Durchführung des Wesentests dauert einen Tag und kostet dort z. Zt. 400 Euro
einschließlich Ausfertigung des Gutachtens, das typischerweise 7–8 Seiten umfasst.
Angaben ohne Gewähr


Termine und Ort des Wesenstest in Niedersachsen
Dazu wurden leider keinen Angaben gefunden.


Inhalte der Verhaltensprüfung in Niedersachsen
Der niedersächsische Wesenstest besteht aus den Hauptbestandteilen

1. Hund-Mensch-Kontakt
2. Hund-Umwelt-Kontakt
3. Hund-Hund-Kontakt
4. Gehorsam

Wichtige Einzelaufgaben sind u. a. zum ersten Abschnitt:
- ranganmaßende Gesten (Handauflegen auf Rücken und Kopf, Umfassen des Fanges)
- Anstarren (Drohfixieren)
- Konfrontation mit mehreren Personen, die Blindenstock und Gehstock benutzen
- Konfrontation mit Joggern und Personen, die sich wie Betrunkene benehmen und nach
iiiiAlkohol riechen
- Einige Personen kommen auf den Hund zu (nicht zielgerichtet) und bleiben mit
iiiiKörperberührung neben ihm stehen(Fahrstuhlsituation)
- Eine Person liegt am Boden (oder hockt sich hin) und steht abrupt auf, als Halter und Hund
iiiiden Testgang machen (Abstand 2 m).
- Eine Person schreit den Hund wütend an.

Zum zweiten Abschnitt gehören diese Aufgaben:
- Ein Regenschirm wird unmittelbar vor dem Hund aufgespannt
- Klingelndes Fahrrad und hupendes Auto müssen passiert werden
- Ein Kinderwagen mit Babygeräuschen wird vorbei geschoben
- Eine Testperson geht auf den Hund zu, schreit ihn an
- Eine Person bedroht den Hund mit einem Stock
- Eine Person geht mit einem brennenden Feuerzeug auf den Hund zu

Zum dritten Abschnitt gehören diese Aufgaben:
- Zwei Hunde passieren den Prüfling
- Konfrontation mit einem gleichgeschlechtlichen Hund hinter einem Zaun.
- Der zu prüfende Hund wird vom Halter isoliert (Sichtschutz) ca. 2 m vor dem Zaun angebunden und mit einem gleichgeschlechtlichen Hund konfrontiert.

Der vierte Abschnitt der Prüfungsaufgaben enthält als Prüfsituationen verschiedene alltägliche Aufgaben,
wie das Rufen des Hundes aus dem Freilauf, das Ausführen der Kommandos „sitz“ und „platz“ und das Ausgeben eines Spielzeugs (Ball) auf Kommando.
Diese Aufzählung von Aufgaben stellt nur einen Ausschnitt aus dem mehrstündigen niedersächsischen Wesenstestes dar.


Durchführung des Wesenstests in Niedersachsen
Der niedersächsische Wesenstest hat im Vergleich zu einfacheren Ebenbildern folgende qualitativen Merkmale:
- Durchführung durch einen Tierarzt mit vorgeschriebener Mindestdauer der Fortbildung in
iiiiHundeverhaltenslehre
- Vorabtest des Hundes auf Beruhigungsmittel und Krankheiten, welche das Verhalten
iiiibeeinflussen könnten
- vollständige Dokumentation des gesamten Testablaufs auf Video
- alle Testaufgaben werden mindestens zweimal durchlaufen
- der prüfende Tierarzt richtet zu jeder Zeit seine ungeteilte Aufmerksamkeit auf einen zu
iiiiprüfenden Hund
- gerichtsverwertbare schriftliche Dokumentation jeder Teststation mit detaillierten Angaben
iiiizum Ausdrucksverhalten des Tieres
- standardisierter Testablauf ohne Möglichkeit der willkürlichen Hinzufügung oder des
iiiiAuslassens von Testsituationen
- Punktesystem zur wissenschaftlichen Auswertung der Ergebnisse

Zur Durchführung des niedersächsischen Wesenstests sind bestimmte Tierärzte von der niedersächsischen Landesregierung bevollmächtigt.
Die Zulassung kann widerrufen werden, wenn die Kontrolle Beanstandungen bei der Durchführung ergibt.
Zu Kontrollzwecken können die Videoaufnahmen und die zugehörigen Verhaltensgutachten von einer Kontrollinstanz geprüft werden


Bewertung des Hundeverhaltens beim Wesenstest in Niedersachsen
Es geht insbesondere um die Prüfung der Reaktion des Hundes auf solche Reize, die bekannterweise Aggressionsverhalten bei Hunden auslösen können.
Aggressionsverhalten ist ein normaler Bestandteil des Sozialverhaltens auch bei Hunden.
Hunde, die in adäquat bedrohlichen oder ängstigenden Situationen knurren oder bellen, sind nicht pauschal als gefährlich einzustufen.
Natürlich müssen Hundehalter in der Lage sein, das Aggressionsverhalten ihrer Hunde regelnd zu beeinflussen, so dass keine Belästigung oder gar Gefährdungen von Menschen und/oder Artgenossen auftreten.
Alle Hunde müssen entsprechenden Reizen begegnen können, ohne dass eine Situation eskaliert.
Ziel des niedersächsischen Wesenstestes ist es, Hunde mit gestörtem Sozialverhalten, insbesondere einem unakzeptablen (inadäquaten) Aggressionsverhalten (Fehlen der Eskalationsstufen) herauszufinden, denn sie sind für ihre Umwelt aufgrund der dargestellten Störung ihres Sozialverhaltens ein erhöhtes Gefährdungspotential.
Bei den teils extremen Provokationen, wie Anschreien des Hundes oder Bedrohung mit einem Knüppel, ist ein adäquates Aggressionsverhalten (wie Knurren, Drohbellen) als normal zu werten.
Wichtig ist, dass das Verhalten abgestuft gezeigt wird.
Bestanden gilt der niedersächsische Wesenstest beispielsweise dann noch, wenn ein Hund folgende Reaktionen zeigt:
Bellen bei der Aufgabe Drohfixieren durch fremde Person


Punktesystem beim niedersächsischen Wesenstest in Niedersachsen
Es werden Negativpunkte vergeben in Abhängigkeit vom Schwierigkeitsgrad der Übung und vom gezeigten Hundeverhalten.
Einfache Übungen werden mit höheren Multiplikatoren,
schwere Übungen mit einem einfachen Multiplikator berücksichtigt.

- Leicht aggressives Verhalten des Hundes, z. B. Knurren, wird mit 2 Negativpunkten
iiiibewertet,
- Schnappen in Entfernung mit 3 Negativpunkten bewertet,
- Beißversuche mit 5 Negativpunkten bewertet
- Beruhigung des Tieres erst nach über 10 Minuten mit 7 Negativpunkten bewertet.

Das Punktesystem ermöglicht eine einfachere statistische Auswertung der Testergebnisse.

Quelle Wikipedia


Infomationen zu dem Sachkundenachweis/Hunde in Niedersachsen
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmfinden Sie ....hier

Ausführliche Informationen zu Kampfhunde in Niedersachsen, wie z.B.:
Höhe der Kampfhundesteuer
Amt für Kampfhundeangelegenheiten
Allgemeine Bedingungen zur Kampfhundehaltung
Kampfhunde sind nach dem Landeshundegesetz des Bundeslandes
Haltererlaubnis
Haltungserlaubnis beantragen
Zuverlässigkeitprüfung
Nachweis der Zuverlässigkeit
Sachkundeprüfung
Haftpflichtversicherungen für gefährliche Hunde
Mikrochip-Kennzeichnung
Übergabe und Erwerb eines Kampfhundes
Anleinpflicht und Maulkorbpflicht für Kampfhunde
Ordnungswidrigkeiten in der Kampfhundehaltung
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmfinden Sie ...hier

Weitere Informationen rund um den Hund

Ämter,amtliches rund um den Hund in Niedersachsen
finden Sie ..... hier

Hundeauslaufgebiete in Niedersachsen finden Sie .... hier

Tütenspender, Robidogs, Hundetoiletten in Niedersachsen finden Sie ...hier

Ratgeber - Urlaub mit dem Hund finden Sie.... hier

Hundelexikon finden Sie ....hier

Fast alles rund um die Ernährung des Hundes finden Sie ....hier

Ratgeber - Hundekrankheiten finden Sie ....hier

so wie vieles anderes mehr auf Hundeinfoportal ..... hier


Unsere Bücher und DVDs zu Hundeführerschein, Basis-Wissen ...hier

Sachbücher rund um die Kampfhunde ...hier

Unsere Bücher und DVDs zu Hundeerziehung ...hier

Unsere Bücher, Ratgeber und DVDs rund um den Hund...hier



Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen,
da sich Angaben ändern können.
Sollten Sie auf unserer Seite Niedersachsen - Wesenstest eine Fehlinformation entdecken oder weitere Informationen zum Thema haben wären wir für eine Nachricht,
gerne per Mail, dankbar.


Schicken Sie eine Mail an: hundeinfoportal (at) web.de oder über Kontakt

Betreff: Niedersachsen - Wesenstest

nach oben

©Diese Internet Seiten sind durch internationales Copyright geschützt. Sie dürfen nicht kopiert und/oder für kommerzielle Zwecke (komplett oder zum Teil) verwendet werden. Verstöße gegen dieses Copyright werden strafrechtlich verfolgt. Gerichtsstand ist in 28792, Deutschland. Private Betreiber können gerne per Mail anfragen.